Jean Cox-Kearns, Executive Vice President, Division Compliance Solutions
07. April 2015

Reverse Logistics Group verstärkt Geschäftsbereich Compliance Solutions

Die Reverse Logistics Group (RLG) stärkt ihre Division Compliance Solutions: Seit dem 1. April steht Jean Cox-Kearns als neuer Executive Vice President an der Spitze dieses Geschäftsbereichs, der neben länderübergreifenden Lizenzierungs- und Entsorgungslösungen auch Umweltcompliance-Services anbietet. Die Irin verfügt über langjährige Branchenerfahrung und bringt somit wertvolles Know-How in die weitere Bereichsentwicklung ein. Zugleich ist sie international stark vernetzt und in vielen Initiativen aktiv, allen voran in der UNU StEP Initiative (Solving the E-Waste Problem) und im NASA Launch Waste Council. „Mit Jean Cox-Kearns holen wir uns eine erfahrene Expertin ins Boot. Mit ihren Kompetenzen ist sie die ideale Ergänzung für unser Team“, erklärt Patrick Wiedemann, CEO der RLG.

Um die Voraussetzungen für weiteres globales Wachstum zu schaffen und sich international stärker zu profilieren, ist die deutsche Rückführungs- und Recyclinggruppe seit Anfang 2015 divisional organisiert. Dafür wurden bestehende Business Units und einzelne Landesgesellschaften zu drei Divisionen mit globaler Marktausrichtung gebündelt, die jetzt unter eigener Führung die Säulen der Unternehmensgruppe bilden. Eine dieser drei Säulen ist die Division Compliance Solutions. Unter der Leitung von Jean Cox-Kearns bündelt RLG in dieser Division sämtliche Compliance-getriebenen Rücknahmelösungen für Elektroaltgeräte, Batterien und Verpackungen, wie das Unternehmen sie schon jetzt in Europa, den USA und Lateinamerika betreibt.

„Ein ganzheitliches Environmental Compliance Management-System ist ein wichtiger Baustein für den Unternehmenserfolg. Gleichzeitig helfen Unternehmen durch das Prinzip des geschlossenen Kreislaufs dabei, den Planeten zu schützen”, sagt Cox-Kearns. „Ich freue mich, von nun an gemeinsam mit meinem Team unsere Kunden bei der Umsetzung einer nachhaltigen Ressourcenwirtschaft zu unterstützen.“ Vor ihrem Einstieg bei RLG war Cox-Kearns über 17 Jahre bei Dell tätig, wo sie das weltweite TakeBack-Program als Director of Compliance maßgeblich mitgestaltete und das Resale & Recycling Business für Kunden in Europa, Afrika und dem Mittleren Osten leitete. Während ihrer Zeit beim PC-Hersteller schloss sie berufsbegleitend ein Studium zum Master of Science in Executive Leadership ab. Darüber hinaus verfügt Cox-Kearns über ein Marketing-Diplom.

Mit der neuen strategischen Aufstellung will RLG das Environmental Compliance Management und die dazugehörigen Rücknahmesysteme international weiter auf Erfolgskurs bringen. „Unser Ziel ist es, künftig global tätigen Konzernen auch ein entsprechend weltweites Environmental Compliance Management anzubieten“, so Wiedemann. „Mit dem Einstieg von Jean sind wir diesem erklärten Ziel wieder einen Schritt näher gekommen."