CCR REBAT, Lithium-Ionen Batterien, PyroBubbles, Recycling
07. Mai 2014

Sicherheit geht vor: CCR REBAT transportiert mit innovativen PyroBubbles gefährliche Lithium-Ionen-Batterien zukünftig sicherer denn je

Lithium-Ionen Batterien (Li-Ion) boomen, nach Handys und Laptops treiben sie nun auch E-Bikes und Autos an. Was wenige wissen: diese Batterie-Technologie bietet zwar die höchste Leistungsdichte – sie ist aber auch z.B. im Falle eines schweren Unfalls im wahrsten Sinne brandgefährlich. CCR Logistics Systems AG (CCR) – ein Tochterunternehmen der Reverse Logistics Group (RLG) – bietet nun auch für stark beschädigte sowie kritische Li-Ion-Batterien sichere und zuverlässige Transport- und Recycling-Lösungen an: Ein spezielles Behältersystem mit hitzeabsorbierenden „PyroBubbles“, ermöglicht einen gefahrlosen Umgang mit beschädigten Lithium-Ionen-Batterien.

Ob Handy, Tablet, E-Bike oder Elektroauto: Lithium-Ionen-Batterien finden sich nahezu überall, denn ihre Leistungsdichte schlägt andere Batterietechnologien wie Blei, Nickel-Metallhydrid oder Natrium-Nickelchlorid um Längen. Laptops mit Li-Ion-Akkus halten mittlerweile locker einen Arbeitstag ohne Steckdose durch. Kein Wunder, dass weltweit immer mehr Elektronikgeräte und E-Fahrzeuge mit Li-Ion-Technologie zugelassen werden. In ihrer Produkt-Roadmap Lithium-Ionen-Batterien 2030 rechnet das Fraunhofer Institut mit einer möglichen Verdreifachung des Lithium-Ionen-Batterie-Marktes weltweit im Zeitraum 2010 bis 2015.

Doch wo Licht ist, da ist auch Schatten. Oder besser: wo Li-Ion-Energie ist, da sind auch Brandgefahren. Denn beschädigte Lithium-Ionen-Batterien bedeuten ein großes Sicherheitsrisiko, da sie sich sehr leicht entzünden. Deshalb gibt es für diesen Batterietyp besondere Sicherheitsvorschriften für den Transport – was nur wenige wissen und derzeit noch weniger erfüllen können. Genau hier setzt CCR REBAT als führender Anbieter für die Rücknahme und Verwertung von Batterien und Akkus in ganz Europa an: CCR hat jahrzehntelange Erfahrung darin, Batterien durch IT-gestützte Prozessabwicklung zu  sammeln, zu sortieren,  zu demontieren und zu verwerten und damit Rohstoffkreisläufe effizient und zuverlässig zu schließen.

Für die Li-Ion-Batterien bietet CCR mit dem Sicherheitssystem PyroBubbles – LIONGUARD eine moderne, sichere und gefahrlose Methode, auch diesen Batterietyp – ganz gleich wie beschädigt oder gefährlich – ohne Probleme zu transportieren und einem hochwertigen Recycling zuzuführen. Das speziell für Lithium-Ionen Batterien konzipierte System besteht aus speziellen Sicherheitsbehältern sowie einem granularen Löschmittel – den sogenannten PyroBubbles, in das die Li-Ion-Batterien eingebettet werden.  Die als Löschmittel zertifizierten und bereits prämierten PyroBubbles bestehen zum überwiegenden Teil aus Quarz (Siliziumdioxid) und sind selbst bis zu einem Temperaturbereich von ca. 1050 Grad Celsius hitzebeständig. Mögliche Flammen werden so in Sekundenschnelle erstickt.

CCR übernimmt im Auftrag der Kunden die gefahrgutrechtlich vorgeschriebenen Abläufe, die notwendig sind, um einen jeweiligen Batterietyp im Falle einer Beschädigung transportieren zu dürfen. So wird sichergestellt, dass die von den Kunden in Verkehr gebrachten Li-Ion-Batterien im Falle einer Beschädigung sicher mit einer zugelassenen Verpackungsmethode transportiert werden können. Für alle Typen und Größen von Lithium-Ionen Batterien, von der kleinen Knopfzelle bis hin zu den größten derzeit auf dem Markt befindlichen Akkumulatoren, bietet die CCR Rücknahme und Verwertung an.


Denn so unterschiedlich Blei- und Lithium-Ionen-Batterien auch sind, eines haben sie nun gemeinsam: den ausgeklügelten, logistischen Rückführungsprozess der CCR entlang der Lebensphasen einer Batterie. Kunden der CCR rufen nur die Hotline an – den Rest erledigt das effiziente Logistik-Netzwerk der CCR. Schnell und unkompliziert wird eine Transportbox zugesendet oder die Batterie abgeholt. Die beschädigten Batterien werden sicher abtransportiert und recycelt. Die Kunden haben alle Auflagen und Anforderungen erfüllt, erhalten ein Reporting und haben das gute Gefühl, dass jede Gefahr gebannt ist – es entstehen weder menschliche, wirtschaftliche oder gar Imageschäden.

 

---

Für mehr Informationen zur Rückführung und Entsorgung von Li-Ion-Batterien wenden Sie sich bitte an Herrn Andreas Strasser, Tel.: +49 89 49049 518 oder benutzen Sie folgendes Anfrageformular >

Für Informationen zu PyroBubbles besuchen Sie bitte www.fire-shield.de.